rund um die Heidelbeere - Tropfbewässerung

 

 

Bewässerung der Heidelbeerpflanzen

Tropfbewässerung

Heidelbeer-Pflanzen benötigen einen guten Wasserhaushalt. Sie wollen keine nassen Füße haben, aber Trockenheit können sie nicht vertragen.

Eine wassersparende Bewässerung haben wir mit Tropfrohren erreicht. Es handelt sich um ein Bewässerungssystem, welches mit wenig Druck, ca. 2 bar, und wenig Wasser, tropfenweise aus Membranen, arbeitet.

Die Membranen sitzen in Abständen von 50 cm in PE-Rohren von 16 mm Ø und geben im Tropfvorgang 1,6 Liter Wasser pro Stunde frei. Je nach Witterung und Bedarf wird die Bewässerung über einen Bewässerungscomputer und Magnetventile gesteuert.

Normalerweise liegen die Rohre mit den Tropfern auf der Erde an den Pflanzen. Wenn man das Gras und das Unkraut regelmäßig manuell abmähen will, kann man die Rohre auch hoch hängen und an die Triebe der Pflanzen anbinden.

Bei eisenhaltigem Wasser flockt ein Teil des Eisengehaltes, wenn das Wasser mit Sauerstoff in Verbindung kommt, aus und bildet auf der Erdoberfläche am Tropfer braune Flecken.

Eisen ist für Pflanzen wie für Menschen ein wertvolles Spurenelement und wird von uns sehr positiv gesehen.

 

 


Bäcker's Erdbeer -und Spargelhof | Tel. 0 251 - 32 43 72 | Fax. 0 251 - 32 44 91 | info[at]spargel-baecker.de